Industrie Services: Bsp. Klinische Studien stellen ihren Erfolg durch umfängliche fortwährende Forschung und Entwicklungsarbeiten sicher. Die Entwicklungsarbeiten sowie die Produktion der medizinischen Geräte sind gebunden an umfassende staatliche Reglementierungen zum Schutz der Patienten, der Kostenträger und der Hersteller. Die Reglementierungen sind aufgrund des Verwendungszwecks verständlich. Die Medizin-Technik dient der frühzeitigen Erkennung, Verhütung und Überwachung eventuell Behandlung oder Linderung von Krankheiten. Diese Verantwortung ist gleichzusetzen mit der Verantwortung eines Facharztes in seiner täglichen Arbeit in der Praxis oder Klinik. Diese Verantwortung gegenüber den Patienten widerspiegelt sich in der Zulassungszertifizierung und während der Entwicklungsphase in den klinischen Studien. Die Beratung, Begleitung oder Projektleitung von klinischen Studien und Zulassungszertifizierungen basieren deshalb bei UNS immer auf wissenschaftlichen Grundsätzen.

klinische Studien

       
 

Klinik Services: Bsp. Prozessmanagement (engl. auch Business Process Management - BPM) und die Wertstromanalyse/Leanmanagement hat sich als wichtiger Teilbereich der Wirtschaftsinformatik (respektive der Information Systems Forschung) etabliert [vom Brocke et al 2011]. Während frühe Arbeiten die Analyse und Optimierung von Prozesse fokussierten, kennzeichnet Prozessmanagement heute eine ganzheitlichere Sichtweise. Prozessmanagement wird demzufolge als Managementdisziplin verstanden [Rosemann, vom Brocke 2010], die Unternehmen befähigen soll, Prozesse systematisch und regelmässig an strategische Vorgaben und Rahmenbedingungen anzupassen [Davenport 1993, Burlton 2001, Spanyi 2007, Harmon 2007, Hammer 2010].

Die Kontinuierliche Veränderung: Zunächst finden sich Arbeiten wie die Wertstromanalyse als Basis und Ausgangspunkt bestehender Prozesse mit dem Ziel der kontinuierlichen, auch inkrementellen, Prozessverbesserung. Beispiele sind Total Quality Management [Juran 1988; Crosby 1979], Lean Management [Womack, Jones 2003] und Kaizen [Imai 1986]. Methodische Grundlagen liefern Arbeiten von Deming zur statistischen Prozesslenkung (engl. Statistical Process Control), in denen eine systematische Analyse von Prozessen anhand quantitativer und qualitativer Kriterien vorgesehen ist [Deming 1986]. Wie der Auftrag bei Klinik Lengg Zürich zeigt, ist diese Beratung/Klinik sservice auch in der medizinischen Informatik angekommen und werthaltig/nachhaltig ist.

Wertstromanalyse- Leanmanagement    
 

Forschung und Lehramt,

Ein Forschungsparadigma spiegelt wissenschaftliche Methoden und Fragestellungen wider und definiert übereinstimmende und allgemein akzeptierte Ansichten, Haltungen, Arbeitsweisen und Kriterien, die die wissenschaftliche Praxis bestimmen. Es gibt den Raum an, in dem sich die Wissenschaft bewegt, und strukturiert die Forschung eines Fachgebiets hinsichtlich ihrer grundlegenden Annahmen und Methoden. Forschungsparadigmen stellen vorherrschende Denkmuster eines Fachgebiets in einer bestimmten Zeit dar. Nach Thomas S. Kuhn verläuft Wissenschaft ähnlich einer sozialen Revolution. Funktioniert für den Normalwissenschaftler, der sich im Rahmen des vorherrschenden Paradigmas bewegt, das „Lösen von Problemen“ nicht mehr, so gerät das Paradigma in eine Krise. Diese dauert an, bis die Mehrheit der Forscher in einer Art „religiösen Konvertierung“ ein neues Forschungsparadigma annehmen. Setzt sich diese neue Lehrmeinung durch, spricht man vom Paradigmenwechsel [Kuhn 1962].

Lehramt    
  etc.